Das Zillertal liegt mit seiner faszinierenden Alpenwelt, den unzähligen Almen und Hütten im österreichischen Bundesland Tirol. Die Zillertaler Berglandschaft umfasst die Zillertaler Alpen, die Tuxer- und die Kitzbüheler Alpen. Für Wintersportler ist das Zillertal ein wahres Paradies, aber auch Naturliebhabern wird mit den etlichen Wanderwegen und Fahrradrouten einiges geboten. Hier kann man unzähligen Freizeitangeboten nachgehen.

Die Zillertaler Skigebiete

    • Die Zillertal Arena ist das größte Skigebiet des Tales und liegt in Zell und Gerlos. Hier findet man moderne Liftanlagen und viele weitere tolle Highlights, die Ihren Skiurlaub 2017 zum besonderen Erlebnis machen. Den „Arena Coaster“, eine spannende Alpen-Achterbahn, das „Moonlight Dining“ und beeindruckende „Snowparks“ sollten Sie nicht verpassen. Langweilig wird es in diesem Skigebiet mit Sicherheit nicht.
    • Die Gletscherregion Tux-Finkenberg besteht aus mehreren Pisten mit einer Gesamtlänge von etwa 196 Kilometern, 65 modernen Liftanlagen sowie einigen Seilbahnen. Auf Grund der präparierten, schneesicheren Pisten, ist es das einzige Ganzjahresskigebiet in Österreich und zählt mit zu den besten Gletschergebieten der Welt. Für Kinder gibt es außerdem auch noch fünf Kinderskischulen.
    • Auch ein sehr bekanntes Skigebiet sind die Mayrhofer Bergbahnen mit den Bergen Ahorn, eine eher entspannte Piste und dem Penken, der Actionpiste. Die steilste Piste ist die „Harakiri-Piste“. In Mahrhofen-Hippich liegt auch der Naturpark Zillertaler Alpen mit einer Gesamtfläche von 379 Kilometern. Tolle Wander- und Radwege sowie die 85 Gletscher ziehen jede Menge Touristen an.

Der „Arena Coaster“

Diese Alpen-Achterbahn liegt in Zell an der Talstation am Ziller und ist ein ganzjähriges Rodelvergnügen. Die Bahn ist 1.450 Meter lang und fährt durch ein Waldstück, welches zwischendurch immer wieder kurze Ausblicke auf das Tal ermöglicht. Die Fahrt ist abenteuerlich mit vielen Kurven, Wellen und Jumps. Anliegend an der Bahn gibt es für Kinder noch einen Kletterturm, Rutschen, ein Trampolin und einen Abenteuerspielplatz zum Austoben.

Die Zillertaler Rodelbahnen

    • Eine weitere sehr beliebte Freizeitaktivität und schöne Alternative zum Skifahren ist das Rodeln auf den Rodelbahnen. Die wohl längste Rodelbahn im Zillertal liegt am Hainzenberg. Hier werden die Rodler mit einer Gondel an den Start gebracht. Die beliebte Naturrodelbahn ist beleuchtet und geht aus 1.650 Metern Höhe sieben Kilometer abwärts. Ein Rodelverleih befindet sich direkt vor Ort.

    • Eine der schönsten Rodelbahnen soll die Rodelbahn Goglhof sein und liegt in Fügenberg. Die beleuchtete Bahn ist über drei Kilometer lang und verspricht ein einzigartiges Rodelvergnügen in traumhafter Naturlandschaft
    • Eine wahre Herausforderung, selbst für geübte Rodler, ist die Rodelbahn Kupfnerberg. Die drei Kilometer lange Abfahrt ist unbeleuchtet und bietet Nervenkitzel pur.

Auch Abseits der Skipisten hat das Zillertal einiges zu bieten

Der Natur-Eispalast

Der Hintertuxer Gletscher ist eine einzigartige Naturschönheit, denn tief unter der Skipiste befindet sich die atemberaubende begehbare Eishöhle mit einer magischen Atmosphäre. Funkelnde Eiskristalle, gefrorene Wasserfälle und der Gletschersee können unter geführten Touren das ganze Jahr über bestaunt werden. Bei schlechtem, aber auch bei gutem Wetter ist ein Besuch dieser Höhle absolut empfehlenswert.

Die Spannagelhöhle

Die faszinierende Marmor-Schauhöhle liegt bei Hintertux und ist ein Naturdenkmal. Mit der passenden Ausrüstung, die es vor Ort zu leihen gibt, kann man die Höhle unter geführten Touren besichtigen. Da die Touren das ganze Jahr über angeboten werden, bietet sich ein Ausflug gerade auch bei schlechterem Wetter im Winter sehr gut an.

Die Erlebnis-Therme

Das Freizeitbad im Zillertal bietet auch bei schlechtem Wetter Spaß für die ganze Familie. Wer es abenteuerlich mag, wird von der Black-Hole-Rutsche begeistert sein. Aus 14 Metern Höhe geht es kurvig und schnell 133 Meter in die Tiefe und bereitet mit Sicherheit jede Menge Nervenkitzel. Auch sehr beliebt ist die 134 Meter lange Reifenrutsche. Natürlich gibt es auch einige Schwimm- und Erlebnisbecken sowie Kinderbecken. Der Wellengang, der einmal die Stunde eingeschaltet wird, ist bei den Badegästen besonders beliebt. Zum Entspannen und Relaxen lädt der separate Wellnessbereich ein. Hier findet man eine Steinsauna, ein Dampfbad und Massageliegen.

Eislaufen

Direkt neben der Therme befindet sich die Kunsteisbahn mit einer Breite von 26 Metern und einer Länge von 56 Metern.

Fazit: Das Zillertal ist eine tolle Urlaubsregion für Jung und Alt mit vielen abwechslungsreichen Freizeitmöglichkeiten. Hier kann man im Winter sowie im Sommer einen traumhaften Urlaub verbringen.

Skiurlaub 2017 im Zillertal
Markiert in:    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.