Gerade in den Sommermonaten nehmen sich viele Familien in Deutschland eine Auszeit von Schule, Job und Co. Seit man europaweit verreisen kann, sind die Möglichkeiten für die Deutschen sehr breit gefächert. Sehr beliebt und seit vielen Jahrzehnten ungeschlagen ist das nationale Reiseziel Ostsee. Nachdem das Reiseziel festgelegt wurde, stellt sich bei vielen die Frage, welchen Charakter soll der Urlaub haben und wie möchte man sich erholen.

Welche Art von Urlaub wird gern gebucht

Zu den häufigsten Möglichkeiten des Urlaubs zählen der Hotelaufenthalt und das Campen. An der Ostsee ist sowohl das Eine wie auch das Andere möglich. Damit die Entscheidung familienorientiert getroffen werden kann und jeder in der Familie glücklich ist, sollte man sich die Anforderungen an seinen Urlaub klarmachen.

Ein Vater steht mit seinem Kind am Strand vor der Ostsee

Gehören Kinder zur Familie ist der Hotelaufenthalt nicht immer einfach. Kinder sind von Natur aus neugierig und wollen etwas erleben. Das ist natürlich im Urlaub nicht anders, sondern meist sogar noch intensiver, weil es so viel Neues zu entdecken gibt. In einem Hotel herrschen meist strenge Regeln und es gibt immer wieder Gäste, die sich über zu laute Kinder beschweren. Somit ist der Aufenthalt in einem Hotel nicht optimal für den Urlaub. Der Aufenthalt auf einem Campingplatz ist somit meist entspannter und kann genauso aufregend sein. Es gibt gerade bei Campingplätzen eine Reihe von Angeboten mit Spielplatz oder auch Animationen speziell für Kinder. Die Kinder sind hier ausgelastet und den Eltern bleibt genügend Zeit sich am Strand zu entspannen.

Hotel Urlaub oder Campingurlaub?

Einer der größten Unterschiede zwischen einem Campingurlaub und einem Hotelaufenthalt ist oftmals die differenzierte Wahrnehmung der verschiedenen Urlaubsarten. Gerade in der Hochsaison sind viele Hotels überfüllt und man ist schnell genervt. Auf einem Campingplatz hingegen kann man mit seinem Zeltnachbarn am Lagerfeuer gemütlich zusammensitzen und ein kühles Bier genießen. Die Kinder finden schnell neue Spielkameraden und sind beschäftigt.

Vergleicht man die Preise von einem Campingurlaub mit einem Hotelaufenthalt, dann weichen diese in der Regel stark voreinander ab. Der Hotelaufenthalt wird meist mit einem sehr hohen Pauschalpreis kalkuliert, während man auf einem Campingplatz deutlich weniger zahlen muss. Die Preise auf einem Campingplatz richten sich meist nach Stellplatz und nach Anzahl der Personen. Zumeist ist ein Urlaub auf einem Campingplatz an der Ostsee für 7 Tage mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern schon für rund 250 Euro zu realisieren.

Campen an der Ostsee, der Erlebnisurlaub für die ganze Familie
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.