Sie überlegen die wunderschöne Baleareninsel mit dem Auto zu erkunden? Dann nichts wie los, den Mallorca ist eine Reise wert! Die Insel hat alles zu bieten ruhige, verträumte Strände und natürlich endlose Partymeilen. Mit dem Auto können Sie die Insel abseits des Massentourismus erforschen. Hier finden Sie einen Reisebericht von jemanden, der Mallorca bereits auf eigene Faust erkundete.

Traumstrände auf Mallorca abseits des Massentourismus

  • Vom Boutique Hotel Calatrava in Palma Mallorca starten die Touren jeden Tag. Jeden Tag wird etwas neues, spannendes besichtigt und erkundet.
    Vom Hotel aus startet die erste Tour zu den schönsten und malerischsten Stränden der wundervollen Baleareninsel. Einer der schönsten Strände, den man dabei entdecken kann ist der „Strand Cala Varques“, den ich bei meiner Tour nur durch Zufall gefunden habe. Man erreicht den Strand aber leider nicht ganz mit dem Auto, denn das letzte Stück des Weges ist nur mehr zu Fuß oder per Boot erreichbar. Das macht aber nichts, denn das ist der Grund warum dieser traumhafte Strand so menschenleer ist. Einfach wie im Paradis!

  • Ein weiterer Traumstrand ist der Strand „Es Trenc“ im Süden der Insel unweit der Stadt Palma de Mallorca. Der Strand ist berühmt für seinen feinen weißen Sand, der Dünenlandschaft, und dem türkisblauen, klaren Wasser des Meeres. Hier kann man leben wie im Paradis und wenn die Sonne, die fast immer scheint auf der Insel, zu heiß wird so kann man sich einfach in das angenehm, kristallklare kühle Nass des Meeres begeben und dort weiter die Seele baumeln lassen.

Sandstrand Es Trenc mit blauem Himmel im Hintergrund

  • Ein dritter Strand, den ich auf meiner Tour mit dem Mietwagen und Mietauto auf Mallorca noch entdeckt habe, liegt im Norden der Insel. Das ist etwas weiter entfernt von Palma de Mallorca, aber aufgrund des Mietautos ebenfalls überhaupt kein Problem, denn man ist ja flexibel. Der Strand dort nennt sich „Cala Figuera“. Der Strand ist kein Strand im eigentlichen Sinne, sondern er ist viel mehr eine kleine Bucht, welche typisch sind für den Norden der Insel. Hier weit weg vom Massentourismus des Ballermanns kann man einen atemberaubenden Panoramablick genießen und auf feinem, sauberen Strand seine Füße bräunen lassen.

Bild von der Bucht Cala Figuera

Die Drachenhöhle auf Mallorca besuchen

Eine weitere Tour, die ich mit meinem Mietwagen auf Mallorca startetete, war ein Ausflug zu der Drachenhöhle im Osten der Insel. Hier kann man kunstvolle Stalaktiten bewundern. Die unterirdischen Seen machen es möglich eine außergewöhnliche, unterirdische Bootstour zu machen. Die Tropfsteinhöhle zählt zu den zauberhaftesten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Insel und es ist möglich sie zu jeder Jahreszeit zu besichtigen.

Die Drachenhöhlen befinden sich unweit des Ortes Porto Christo, welcher über einen zauberhaften Hafen verfügt. Dort kann man durch den Hafen flanieren und ebenfalls einen Besuch wert sind die authentischen Märkte des Nachbarortes Manacor, wo sich auch die romantischen Buchten von Cala Mandina befinden. Die Dracheninsel und das Hafenstädtchen Porto Christo liegen übrigens nur eine Stunde Fahrtzeit von der Hauptstadt Palma de Mallorca, wo sich ja auch unser Hotel befindet entfernt.

Bild von den Drachenhöhlen mit vielen Stalaktiten

Fazit: Mit einem Leihwagen in Spanien mit Freikilometern  ist es möglich die ursprüngliche und geschichtliche Seite der Insel Mallorca zu entdecken und Sie werden diese Seite der Insel lieben! Des Weiteren muss gesagt werden, dass kein Reiseführer die Eindrücke, die man mit dem Mietauto erleben kann, überbringen kann.

Mallorca mit dem Mietwagen erkunden
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.