Ab und an benötigt man einen Mietwagen, sei es zu Hause, weil man keinen eigenen Wagen hat oder aber eine weite Reise vor sich hat und das eigene Auto zu klein ist und der Wunsch nach einer bequemeren langen Fahrt groß ist. Aber auch im Urlaub wünscht man sich unter Umständen einen Mietwagen, natürlich einen, bei dem man sich keine Gedanken um die Modalitäten machen muss. Am Besten ist es, sich bereits im Vorfeld um ein gutes Angebot zu kümmern und ein Mietwagen direkt vom heimischen Computer aus, dingfest zu machen.

Die Kunst einen Mietwagen gut und günstig zu mieten und dabei doch keinen Fehler gemacht haben

Auf Preisvergleichsseiten für Mietwagen wird man definitiv fündig und hat sogar noch das gute Gefühl einiges gespart zu haben (wer benötigt nicht etwas mehr in der Urlaubskasse?). Es werden meist Angebote von mehreren Anbietern verglichen, die namhaftesten sind Sixt, Hertz, Sunny Cars und Europcar. Aber auch weniger bekannte werden oft gelistet um das bestmögliche Ergebnis zu erhalten.

Sunny Cars zum Beispiel bietet derzeit ein wirklich tolles Angebot an. Jede Buchung ist kostenfrei stornierbar. Der Buchungszeitraum ist sogar grandios und gilt bis zum 31. März nächsten (!) Jahres. Die Buchung muss allerdings hierfür bis zum 03. April 2017 eingegangen sein. Dieses Angebot ist natürlich perfekt für Interessierte, die noch nicht zu 100 % sicher sind wohin und wie lange die Reise gehen soll. Auf Preisvergleichsseiten für Mietwagen sind immer wieder solch tolle Angebote zu finden.

Frau lächelt aus einem Auto

Auf was aber sollte man achten wenn man einen Mietwagen buchen will?

Perfekt wäre es, wenn dem Kunden eine freie km Zahl eingeräumt wird, so kann man sich ohne weiteres Nachdenken auf seine Reise konzentrieren und Folgekosten bleiben aus (ansonsten fällt pro km ein kleiner Centbetrag an, allerdings kann das schnell teuer werden, weil Ausflüge ja schon mal länger dauern können und vielleicht sieht man auf dem eigentlichen Weg noch andere Ausflugsziele, welche man sich ansehen möchte). So kommen schnell mehrere Kilometer zusammen, diese müssen dann nachgezahlt werden.

Des Weiteren sollte eine erschwingliche Versicherung abgeschlossen werden, Vorsicht aber ist geboten, wenn die Versicherung deutlich zu günstig ist, lesen Sie sich in jedem Fall die Versicherungsmodalitäten genau durch. Hier sollten alle Schäden am Auto abgedeckt sein, eine Vollkaskoversion ist obligat, denn wer möchte schon für einen Schaden aufkommen für ein Fahrzeug, welches man selbst gar nicht besitzt.

Hat man eine Versicherung bereits im Heimatland abgeschlossen, braucht man dieses natürlich vor Ort nicht noch einmal zu tun (bei der Abholung wird einem oft eingeredet keinen guten Versicherungsschutz zu haben, ignorieren Sie dies, wenn Sie bereits eine Versicherung gebucht haben oder bereits im Mietpreis inkludiert ist). Sollte ein Versicherungsfall dann eintreten, muss man zunächst in Vorleistung treten. Die Versicherung tritt hier dann ein, wenn man die entsprechenden Belege eingereicht hat. Hier also darauf achten, alle Belege abzuheften und auch die Police entsprechend griffbereit zu haben.

Wenn Sie Ihr Fahrzeug mit vollem Tank an der Mietstation abholen, achten Sie bitte auch darauf das Fahrzeug mit gefülltem Tank wieder abzugeben, andernfalls lassen sich die Anbieter den Service des Tankens recht gut bezahlen. Sollten Sie einen leeren Tank übergeben bekommen (was aber wirklich kaum noch gang und gäbe ist), dann lesen Sie bitte genau nach, ob sie das Fahrzeug auch leer wieder zurückbringen können, andernfalls tanken sie bitte.

Meine Tipps wie Sie beim Mietwagen sparen können
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.