Wo fängt man in Florida an zum Berichten bei all der Vielfalt, die dort geboten wird?! Viele werden automatisch an Strand, Salsa, Disneyland, CSI und Miami Vice denken aber Florida bietet weit mehr als das. Zunächst möchte ich damit beginnen, dass die beste Reisezeit der Herbst bzw. das Frühjahr sind. Leider entkommt man der hohen Luftfeuchtigkeit auch zu dieser Jahreszeit nicht, aber zumindest sind die Temperaturen dort einigermaßen erträglich und man wird nicht so sehr von Touristen überrannt. Meine Reise führt hauptsächlich an die Westseite Floridas, entlang des Golfs von Mexiko und in den Süden.

Weißer Sandstrand mit zwei Wolkenkratzer und vielen weiteren Gebäuden dahinter.
Miami Beach – Bild von tammon auf Pixabay

Was Sie bei der Einreise nach Florida beachten sollten.

Für eine Urlaubsreise nach Florida benötigen Sie kein Visum, ein ESTA Antrag ist dafür ausreichend. Dieser Antrag kann online gestellt werden. Es muss lediglich ein Formular ausgefüllt und eine Gebühr bezahlt werden. Die Bearbeitung des esta USA Antrags geht dann in der Regel auch relativ schnell. Innerhalb von zwei Tagen sollte die Einreise genehmigt sein. Da der Antrag 2 Jahre gültig ist können Sie diesen aber auch relativ früh erledigen, um die gewissheit zu haben, einreisen zu dürfen. Mit ESTA können Sie sich maximal 90 Tage in den USA aufhalten, für einen längeren Urlaub würden Sie dann ein Visum benötigen.

Miami meist der Ausgangspunkt einer Florida Reise

Fangen wir in Miami an, denn für die meisten Touristen ist dies der Ausgangspunkt ihrer Reise. Hier sind die Hauptanziehungspunkte der „Art Deco District“ und den genießt man am besten bei einem Spaziergang am „Ocean Drive“. Dieser ist nun vollständig zur Fußgängerzone erklärt worden, was das Spazieren noch angenehmer macht. Die Häuser dort sind wirklich sehenswert und es herrscht eine sehr entspannte Atmosphäre. Angenehm ist auch, dass sich in fast jedem Haus eine Bar oder ein Restaurant oder ein Shop befindet, der dem Touristen die Qual der Wahl lässt, wo man hingehen kann.

Häuser mit vielen Palmen in zwischen.
Key West – Bild von Michelle Maria auf Pixabay

In Miami gibt es aber vieles mehr zu entdecken, angefangen mit Key Biscayne, der Prominenteninsel bis zu den zahlreichen Attraktionen in South Beach. Nachdem sie Miami besucht haben, gibt es nun die Wahl zwischen dem Süden, zu den Keys (eine Reihe tropischer Inseln) und damit den südlichsten Punkt der USA zu besuchen, oder sie bahnen sich gleich den Weg über die Everglades, der wohl schönsten Sumpflandschaft der Welt. Der Weg führt dabei an der Golfküste entlang Richtung Orlando.

Der Weg Richtung Norden oder zur Westküste Floridas

Wenn Sie sich für den Weg entlang Pazifikküste entscheiden, warten Attraktionen wie das NASA Gelände und zahlreiche wunderschöne und teilweise menschenleere Sandstrände darauf, besucht zu werden. Orlando mit seinem Disneyworld ist ein Weiteres Highlight einer jeden Floridareise. Neben viel Entertainment befinden sich dort auch die Universal Studios, Sea World und vieles weitere. Die Fahrt vom Eingang bei Disneyland führt über eine beeindruckende Landschaft und ist malerisch schön. Diese ist aufgrund der Größe dort möglich, unvorstellbar in Europa.

Als Ausgangspunkt in Orlando sollten sie jedoch den vornehmen Stadtteil Winter Park im Nordosten von Orlando wählen. Dieses Viertel ist geprägt von herrschaftlichen Häusern und einem sehr netten kleinen Stadtteilkern mit Geschäften. Wenn sie sich danach weiter in den Norden vorwagen, können sie bis nach Daytona fahren, einer berühmten Motocross Hauptstadt der USA.

Ein Schild wo
Bild von S. Hermann & F. Richter auf Pixabay

Bei einer Route Richtung Westküste führ Sie der Weg über die Everglades. Dort sollten sie unbedingt eine Tour in den berühmten Tragflächenbooten machen. Sie werden sich glücklich schätzen, so hoch oben über Wasser zu sitzen, da sie des Öfteren an Krokodilen vorbeirauschen werden. Der nächste große Stop wäre dann Naples an der Westküste von Florida. Naples ist heute ein Rückzugsgebiet für viele Pensionisten und ein wunderschöner Ort, der malerisch und ruhig zugleich ist.

Der Weg Richtung Florida Keys

Wenn sie sich zu den Florida Keys hinauswagen, dann sollten sie unbedingt bis nach Key West fahren. Dort befindet sich auch der südlichste Punkt der USA, der nur 90 Miles von Kuba entfernt liegt. Highlights dieser Strecke sind Key Largo (nach dem gleichnamigen Film mit Humphrey Bogart), die 7 Miles Bridge und zahlreiche Strände, die zu den besten und schönsten Stränden der Welt gezählt werden.

Tipp zu einer Reiseroute durch Florida: Wenn Sie genug Zeit haben, starten sie ihre Reise am besten in Miami, forschen dann die Keys aus und fahren über die Everglades Richtung Orlando. Auf dem Rückweg fahren sie über die Pazifikküste über das NASA Gelände zurück Richtung Miami.

Reiseroute durch Florida, das sollte man sehen
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.