Argentinien ist ein wunderschönes und noch nicht vom Tourismus überfülltes Reiseziel, was eigentlich sehr schade ist, denn das Land ist an Vielseitigkeit kaum zu überbieten. Durch das unterschiedliche Klima in verschiedenen Regionen reicht die Vielfalt der Natur über Dschungel und Regenwälder, Berge und Küsten sowie Steppen und Seen. Wunderschöne Naturlandschaften verzaubern jeden Urlauber.

Was benötige ich für die Einreise nach Argentinien?

Bei der Einreise nach Argentinien ist zu beachten, dass man einen gültigen Reisepass besitzt, da der einfache Personalausweis nicht ausreicht. Er muss noch mindestens drei Monate gültig sein. Wenn Sie sich nicht länger als 90 Tage in Argentinien aufhalten, ist die Beantragung eines Visums nicht nötig. Bei Kindern ist es wichtig, die Einwilligung von beiden Sorgeberechtigten dabei zu haben. Bei Elternteilen, die das alleinige Sorgerecht haben, muss ein entsprechender Nachweis mitgeführt werden. Die Einwilligung sowie der Nachweis müssen von dem argentinischen Konsulat beglaubigt werden.

Ein offener Reisekoffer mit ein paar Klamotten und davor ein Reisepass und weitere Reiseunterlagen.
Bild von Vlada Karpovich auf pexels.com

Muß ich mich für eine Reise nach Argentinien Impfen?

Für die Einreise nach Argentinien gelten keine Impfvorschriften. Es muss auch keine Coronaimpfung nachgewiesen werden (Stand 16.06.2022). Die Impfempfehlungen des Außenministeriums sind jedoch die üblichen Standardimpfungen und auch Hepatitis A. Bei längeren Aufenthalten, vor allem in bestimmten Regionen wird auch die Impfung Hepatitis B und gegen Gelbfieber empfohlen.

Des Weiteren sollte man ausreichend Mückenschutz im Reisegepäck haben. Das Dengue-Fieber in einigen Regionen verbreitet und kann über die Stechmücke übertragen werden.

Hinweis
Zwischen Österreich, Deutschland, Schweiz und Argentinien besteht kein Sozialversicherungsabkommen. Deshalb ist zu empfehlen, eine Krankenversicherung inklusive Krankentransport abzuschließen!

Was ist die beste Reisezeit für Reisen nach Argentinien

Eine bestimmte und wirklich gute Reisezeit lässt sich für Argentinien nur schwer bestimmen. Aufgrund der verschiedenen Klimazonen kommt es bei der idealen Reisezeit ganz auf die Region an. Alleine innerhalb der Region Patagonien gibt es unterschiedliche Klimazonen. Allgemein kann man aber dennoch sagen, dass in Argentinien Sommer ist, wenn bei uns der Winter so langsam beginnt, also etwa von Oktober bis April. Einige Regionen können durch ihr Klima auch das ganze Jahr über bereist werden. Egal, für welche Region man sich letztendlich entscheidet, ob Norden, Osten, Süden oder Westen, man wird überall in Argentinien mit atemberaubenden Eindrücken belohnt.

Wie viel Bargeld darf man nach Argentinien mitnehmen

Sie können unbegrenzt viel Geld nach Argentinien mitnehmen, egal welche Währung. Wenn der Betrag 10.000 Dollar überschreitet, ist die Anmeldung beim Zoll zwingend erforderlich. Die Ausfuhr von Bargeld ist hingegen auf 10.000 Dollar beschränkt.

Ein Mann bezahlt mit einer Visa-Kreditkarte.
Bild von energepic.com auf pexels.com

Bezahlen und Geld abheben in Argentinien

Bei den Hausbanken ist das wechseln in Argentinischer Peso meist nicht zu guten Konditionen möglich, deshalb eher vor Ort wechseln. Das beheben von Bargeld am Geldautomaten ist in Argentinien relativ teuer, da die Automatenbetreiber eine Gebühr verrechnen. Da die Geldausgabe pro Tag sehr eingeschränkt ist, zahlt man diese Gebühr immer wieder. Bei 100 Euro kann man mit 10 Euro Gebühr rechnen, Kreditkarten-, EC-Kartengebühr und Automatengebühr zusammengerechnet. Viel mehr bekommen Sie pro Tag an den argentinischen Geldautomaten aber nicht!

EC-Karte und die gängigen Kreditkarten werden akzeptiert. Nicht jeder Geldautomat nimmt jede Karte, achten Sie daher auf die Symbole am Automaten! V Pay-Karten gibt es in Argentinien nicht und werden nicht akzeptiert! In den Großstädten ist das Bezahlen mit Kreditkarte in der Regel kein Problem, teilweise werden auch EC-Karten akzeptiert. Außerhalb der Städte ist Barzahlung üblich.

Tipp
Nehmen Sie einen guten Teil des benötigen Geldes in Bar mit, in Euro oder Dollar. Wechseln Sie Ihr Bargeld in Wechselstuben in Peso, die Konditionen sind meist recht gut. Nicht zu viel gleich am Flughafen wechseln, hier ist der Wechselkurs meist schlechter als in der Stadt. Beheben Sie nicht unbedingt Geld am Automaten, sondern zahlen am besten direkt im Restaurant oder Geschäft mit Kreditkarte. Euro können im Gegensatz zum Dollar oft nur in den Großstädten gewechselt werden! Außerhalb von Buenos Aires oder weitere größere Städte sind Kreditkartenzahlungen nicht sehr gängig, also immer Bargeld mitnehmen.

Reiseangebote für Argentinien

Pauschalreisen für Argentinien gibt es kaum.  Das Land kann man entweder individuell bereisen oder als Rundreise. Sie können sich die Reise selbst planen und die einzelnen Komponenten extra auf unserer Urlaubsuchmaschine buchen. Wer sich den Aufwand sparen möchte und trotzdem viel vom Land sehen will, sollte an einer Rundreise mit Reiseleiter teilnehmen. Dazu gibt es reichlich und die verschiedensten Reiseangebote für Argentinien, auch inklusive Fluganreise.

Argentiniens Attraktionen

    • Die „Iguazu-Wasserfälle“. Die berühmten Wasserfälle liegen im Norden von Argentinien in der Provinz Misiones. Dieses faszinierende Naturspektakel ist auf jeden Fall einen Besuch wert. 270 größere und kleinere Wasserfälle stürzen sich aus teilweise 70 Meter mit tosendem Geräusch in die Tiefe. Der Hauptpunkt zum Bestaunen dieser einzigartigen Naturschönheit ist die „Teufelsschlucht“. Aber auch mit einem Boot ist es möglich, sich den Wasserfällen zu nähern.

    • Der Osten Argentiniens liegt an der Atlantikküste und bietet Urlaubern tolle Sandstrände und Wassersportlern jede Menge Wassersportaktivitäten wie zum Beispiel surfen, tauchen und schnorcheln.
    • Im Süden von Argentinien verzaubert einen das Feuerland mit seinem Nationalpark „Tierra de Fuego“ mit einer einzigartigen und unberührten Natur wie überwältigende Gletscher, Steppen und zahlreiche Kanäle. Pinguine, Otter und seltene Vögel können hier beobachtet werden.

Buenos Aires – die Stadt voller Leben

Die lebendige Hauptstadt von Argentinien ist bekannt für ihren Tango, denn hier soll er entstanden sein und hat auch sonst noch einiges zu bieten. Hier tobt das Leben und dem Urlauber werden eine Menge Freizeitaktivitäten und Sehenswürdigkeiten angeboten. Es finden regelmäßig Theater-, Kunst- und Kulturveranstaltungen statt und zum Besichtigen bietet Buenos Aires etliche Denkmäler, Kirchen und Museen an. In dem Stadtviertel Palermo befinden sich große Parkanlagen, ein Zoo und das Planetarium. Bei einer Reiseplanung nach Argentinien sollte man unbedingt versuchen, mindestens ein bis zwei Tage Aufenthalt in dieser Stadt einzuplanen.

Empfehlung für ein Mitbringsel aus Argentinien – „Mate-Tee“

Ein schönes Souvenir darf nach einem tollen Urlaub natürlich nicht fehlen. Als schönes Mitbringsel bietet sich der traditionelle Mate-Tee an. Er gilt als Nationalgetränk. Er ist bei den Argentiniern sehr beliebt und wird zu jeder Gelegenheit getrunken. Wenn es schmeckt, kann man den Tee auch immer wieder online bestellen, auch als yerba mate kit (Set: Mate-Tee, Alu-Trinkbecher, Bombilla). Am liebsten trinken die Argentinier ihren Tee in geselliger Runde. Dabei wird traditionell eigentlich gemeinschaftlich aus einem Gefäß getrunken, eine sogenannte „Bombilla“. Aber selbstverständlich kann man seinen Tee auch ganz für sich alleine zu Hause genießen.

Fazit
Abschließend lässt sich sagen, dass Argentinien ein sehr interessantes, vielseitiges und faszinierendes Urlaubsziel ist, mit wunderschönen Naturlandschaften. Für Urlauber, die etwas mehr Zeit mitbringen, empfiehlt sich auf jeden Fall auch eine Rundreise durch das Land. Es gibt zahlreiche tolle Angebote, die verschiedene Eindrücke des Landes ermöglichen.
Tipps und Infos für Reisen nach Argentinien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.